Königstöchter – Ein Ira Wittekind Krimi von Carla Berling

Der Kriminalroman „Königstöchter“ spielt in Ostwestfalen, der ehemaligen Heimat der Kölner Autorin Carla Berling.
Königstöchter(1)
Es ist der 2. Teil einer Krimi-Reihe, in der die Reporterin “Ira Wittekind“ ermittelt. Nach ihrem ersten Fall in „Sonntags Tod“ taucht die Journalistin Ira Wittekind wieder in eine Welt des Verbrechens ein. Diesmal werden vier alte Damen zum spannenden Mittelpunkt rund um die Reporterin, die sich schnell in einen brisanten Fall verwickelt sieht. Wie es Carla Berlings eigene Art ist, fehlt auch in diesem Buch nicht der Sarkasmus, Ironie oder ostwestfälischer Humor. Amüsant ist auch der Wiedererkennungswert der alten Tanten, die bereits im ersten Ira Wittekind Krimi auftauchen. Ich habe eine Weile überlegt ob ich hier nun mehr oder weniger Details des Krimis hervorheben soll und denke es macht viel mehr Sinn diese selbst durch lesen zu erfahren. Man begegnet Tabuthemen wie Missbrauch, Demenz und auch die Prise Sex auf der Toilette fehlen nicht. Leichen pflastern den Weg von Ira Wittekind, die doch eigentlich nur den Unfalltod einer alten Dame beschreiben sollte und schnell in den Strudel eines lang gehüteten Geheimnisses von vier Freundinnen gerät.Iras Neugier und journalistischer Spürsinn bringen sie auf die Spur und alle Wege führen immer wieder bei der Stiftung Morgenstern zusammen.

Wie für Berling Bücher üblich „Es gibt keine Langeweile!“. Natürlich fehlt auch nicht der kleine Sprung in die ostwestfälische Mundart, der für einen Heimatkrimi aus dieser Ecke unerlässlich ist.
Das Buchcover ist gut gewählt und lässt erahnen das es düster werden wird, sobald man dieses Buch aufschlägt und sich mit Ira Wittekind identifiziert und auf Spurensuche geht.

Von der ersten bis zur letzten Seite ein gekonnter Kriminalroman. Chapeau Frau Berling!

Advertisements

4 Kommentare zu “Königstöchter – Ein Ira Wittekind Krimi von Carla Berling

  1. Pingback: Krimi "Königstöchter" bricht meine persönlichen Rekorde

  2. Pingback: "Königstöchter" auf der Amazon-Bestsellerliste auf Rang 21.

  3. Pingback: Jetzt gehts aber bergauf! |

  4. Pingback: Ein Geheimnis, das von vier Frauen über Jahrzehnte gehütet wurde. Und ein Mörder, der mitten unter ihnen ist. ‹

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s