Der Tote aus den Flehbachauen

10303293_690651814344047_3085963266837020857_n

Es hat ein paar Tage gedauert, jedoch hat sich die Verzögerung gelohnt. Die kleine Kriminalgeschichte „Der Tote aus den Flehbachauen“ erblickt das Licht der Welt.

Die Geschichte geht zurück bis in den 2.Weltkrieg, wo Köln das Ziel großer Bombenangriffe wurde. Trotzdem spielt sie im Jahr 2014, lange nachdem dies alles geschah. Dank dem Hund Max und dem strengen Winter, gibt das Erdreich einen Toten frei, dessen Identität Rätsel aufgibt. Plötzlich erinnern sich die Merheimer Bürger an „Schäng“, den Obdachlosen, der stets vor den Toren von Madaus stand und die Arbeiter um Zigaretten anbettelte. Ist er der Tote aus den Flehbachauen?

Kommissar Nußbaum von der Kripo Kalk soll diesen Fall lösen, der eine überraschende Wende nimmt und mit dessen Ende man nicht gerechnet hätte.

Ein spannender Heimatkrimi, der nicht immer ganz an der Realität bleibt, sich jedoch im Gebiet rund um Merheim, Dellbrück, Brück und Mielenforst bewegt. Gewidmet meiner Familie, die in den Wirren des 2.Weltkrieges hier gelebt hat und besonders meiner Großmutter, für die es in Dellbrück kein überlebensnotwendiges Antibiotika mehr gab und die dadurch als junge Mutter bereits verstorben ist. Für mich blieben als ihr späteres Enkelkind nur Fragen. Fragen die man mir nie richtig beantworten konnte, denn die die es gekonnt hätten, hat der Krieg mitgenommen.

Ein Grund mehr zu sagen: KRIEG – NEIN DANKE!

Bei der Gestaltung des Covers habe ich die Hilfe einer sehr guten Grafikerin eingeholt. Dank Carolina Alonso, hat der „Tote aus den Flehbachauen“ die richtige Verpackung bekommen und steht nun in einer Kleinauflage meinen Freunden und Fans zur Verfügung.

BueroArte-Banner 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s