A new born student

Wie ein Neugeborenes muss er sich gefühlt haben, der US Amerikaner, der zur Zeit als Austauschstudent in Tübingen weilt!

Eine Mutprobe hatte ihn vergangenen Freitag auf die Skulptur „Chacàn“ klettern lassen. Diese steinerne Vulva Nachbildung wurde ihm dann zum Verhängnis und er blieb während einer Besteigung des Kunstwerkes darin stecken. Ein Feuerwehreinsatz wurde erforderlich und so dürfte ihm seine Reise nach Deutschland unvergesslich bleiben, immerhin mussten einige Feuerwehrleute an ihm einen „Hebammenähnlichen“ Dienst verrichten und dem jungen wagemutigen Amerikaner wieder auf die Beine helfen. Die Marmorvagina des Künstlers Fernando de la Jara hatte seinen Fuß eingeklemmt und sorgte bei ihm wohl für vorprenatale Gefühle und bei den umstehenden Geburtshelfern mehr für schmunzeln.

Ob sich bei den diensthabenden Feuerwehrleuten Vaterfreuden eingestellt haben ist nicht bekannt geworden. Vor dem Institut für Mikrobiologie und Virologie am Tübinger Schnarrenberg hatte man Gelegenheit diese ungewöhnliche Geburt aus der Riesenvulva zu bestaunen.


Eines dürfte jedenfalls gesichert sein, er ist ein echter „Kunstliebhaber“!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s