KÜNSTELRPORTRÄT Birgitt Negro

Birgitt Negro (*1954 in Leverkusen) ist eine deutsche Malerin

 

Bild

Malerin Birgitt Negro (Foto mit freundlicher Genehmigung von Birgitt Negro,created by Doris Krausen-Ludwig + Carolina Alonso)

 

Leben

Birgitt Negro entdeckte bereits in ihrer Kindheit, Farben,Pinsel und Papier für sich. Kreatives Gestalten faszinierte sie immer mehr und während ihrer Jugend in Leverkusen wünschte sie sich nichts sehnlicher als Malerin zu werden. Doch ihre Eltern gaben ihr den guten Rat: „Lerne erst einmal was anständiges!“  Dies machte sie dann auch, verfolgte aber hartnäckig ihr zweites Standbein, die Kunst. Im Selbststudium und an einer privaten Kunstschule verfeinerte sie ihr Können und konnte Jahre später selber eine Malschule leiten. Die AWO arbeitete mit ihr als Dozentin, ebenso die Katholische Familienbildungsstätte. Für Kinder aus sozialen Brennpunkten leitete sie ein Jugendprojekt und im Naturgut Ophoven gestalltete sie das Projekt „Kinder malen Picasso“. U.a. hatte sie Projekte mit Artists for Freedom, Madamfo Ghanae.V., Bettina Landgrafe…..

Mit besonderem Stolz blick sie auf: „Villa Farbenherz e.V.“ ihrem Verein zur Förderung der Jugend. Dieser wurde z.B. einmal für Helfer Herzen nominiert und gewann einen Preis für das Projekt „Kochführerschein für Kinder“. Neben einer Malschule für Kinder, bietet sie auch Kurse und Exkursionen in der Natur an. Ihre Liebe zu Tieren und ihr Einklang mit der Natur, spiegeln sich in ihren Werken und in ihrem Wesen wieder. In Elisabeth van Langens Buch „Die Abenteuer der Kürten Kids“ findet der Verein eine besondere Würdigung. Auch am Leverkusener 9 Meilen Lauf/Kronos Lauf wirkt ihr Verein mit. Der Verein hat noch Kapazitäten frei und Kinder & Jugendliche mit Interesse an Traumreisen und Kunst sind bei ihr gerne gesehen, ebenso Fördermitglieder. Neue Projekte stehen bereits auf ihrem Plan. Unterstützung findet sie dabei von befreundeten Künstlern & Künstlerinnen aus dem Bergischen Land.

Neben ihrem Beruf als Steuer & Wirtschaftsbuchhalterin/Kauffrau  ist die Malerei für sie der Ausgleich, den sie für sich und ihr Leben braucht. Auf vielen Reisen, die sie natürlich auch an die typischen Plätze für Maler, wie die Toscana oder den Montmartre in Paris führten, holte sie sich Inspirationen und Ideen zu neuen Werken.

Eines ihrer Anliegen ist die Kunst für alt & jung, reich oder arm, gleichermaßen zugänglich zu machen und so Brücken zu bauen zwischen Generationen aber auch Nationen, denn Birgitt Negro selbst, ist das klassische Vorbild für cosmopolitisches Leben.

So lebt sie heute in Kürten, im schönen Bergischen Land, dem Domizil vieler Künstler aus dem Rheinland und Rheinisch Bergischem Kreis.

 

Werke

– Gebrauchskunst

– Acrylgemälde

– Veröffentlichungen in Fachzeitschriften „Artikel und Schritt für Schritt-Techniken“

– zur Zeit gibt es eine herausragende Serie :Frauen in den verschieden Jahreszeiten Acryl auf Leinwand

 

 

Diverses/Ausstellungen

– Villa Farbenherz e.V.

– Kunst&Eventscheune Kürten

– Aggersauna „Kunst trifft Saunanacht“

– Vernissage mit Petra Eylert im VPH Bensberg „Wenn Türen reden könnten!“

 

 

– Vernissage im Chocofini/Leverkusen

– Vernissage Galerie Café Tamara /Berg.Gladbach (Juli/August 2014)

Bild

(Kunst von Birgitt Negro)

 

Web

http://villa-farbenherz.com/ und http://www.atelier-farbenherz.de

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s