Die Höllenmaschine unterwegs

Können sie Micado spielen? Ich schon. Aber können sie auch im Micado spielen? Ich nicht. Wobei lesen könnte ich dort schon. Aber was mach ich statt dessen, ich schreibe darüber.Also lesen sie selbst.

Philip, Karsten und Beate, besser bekannt als “ Höllenmaschine „, die können auf jeden Fall im Micado spielen. Ein irrer Sound und stimmgewaltiges Sangesgut erklang gestern Abend aus dem Jugendtreff „micado – das café“ in Dormagen. Hier neben St.Michael war die Hölle los und Beate Rademacher, Frontfrau der Höllenmaschine, rund um Karsten Vorwerk am Keyboard und Phillip Parusel an den Drums, heizte die Hölle mit historischen Frauen in schönen Gewändern. So erlebte man die unbefleckte Jungfrau Maria im weißen Schleier oder Katharina Hennot, die Hexe von Köln (die übrigens 2012 rehabilitiert wurde) im schwarzen Kostüm. Ob nun Dienstmädchen Haube, Nonnenschleier, Matrosenmütze oder ganz oben ohne 😉 ( was sie wieder denken), Beate rocks und trug durch eingebautes historisches Wissen zur Allgemeinbildung der Zuhörer bei. Mir und meinen Liebsten hat es gut gefallen, im Dormagener Café Micado und das Team dort ist einfach nur super gut drauf. Der Chef vom Treff, ( ich liebe Wortspielerei, fällt mir mal so auf) wollte unbedingt einen Red Nose Evening mit uns machen. Zumindest mussten wir tief ins Glas greifen und bekamen rote Clownnasen für den Heimweg nach Kölle. Und der Dormagener hat die Pappnas aus Schaumstoff. Ich wollte es nur mal erwähnen. 🙂 Jede Jeck is anders.

Wer nun die schrille Mucke der Höllenbrut auch einmal erleben möchte, der sollte am 8.März 2014 nach Rhede ins Blues oder am 2.Mai nach Hürth in den Jazzclub gehen. Dort gastiert das infernalische Trio und freut sich auf ihren Besuch.

Vielleicht treffen wir uns ja auch dort, denn Beates Lockruf in Form eines gregorianischen Gesanges, kann ich nicht widerstehen. Und last but not least,der charmante Drummer Philip und der echte kölsche Jung, der Keyboarder Karsten, bringen die Hölle zum beben. Okay, kein Wunder, mit Beate der Vulkanette an ihrer Seite.

Dat war et dann für heute…habt einen schönen Sonntag. .

Eure Kölsche Rundfrau

Elisabeth van Langen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s