Plastik unser neuer Dickmacher

Da glaubt man , man esse ein Steak um sich zu sättigen und trinkt eine Apfelschorle gegen den Durst und was ist drin? Schwein, naja im günstigstens Fall auch dieses und Äpfel, jedenfalls das Aroma davon.

Aber diese Umstände kennen wir ja schon lange. Doch was jetzt unsere Lebensmittel anreichert und man höre und staune, zur Fettleibigkeit führt, ist ganz schnöder Plastik. Plastik wie er in unserem Alltag überall vorkommt. Mikroskopisch kleine Plastikkügelchen sollen der Verursacher so mancher Krankheit sein und eine Mitschuld an der Fettleibigkeit tragen können.  Als Kölsche Rundfrau stellt sich mir da nun die drängende Frage „Ja wieviele Kalorien haben denn diese kleinen Biester?“

Sind es also nicht die Fritte Ruut-Wieß (Pommes – Schranke(, die mir das Speck auf die Hüften treibt? Ist vielmehr die bunte Frittengabel aus Plastik der Kalorienlieferant?

Nicht die Marzipankartoffel hat Schuld an der Gewichtszunahme, sondern die kleine Plastiktüte, die als Umverpackung dient?

Sollten also Kalorienverweigerer, Essgestörte und andere magersüchtige Mitmenschen, zukünftig statt der Nahrungsmittel nur noch die Verpackungen bekommen,da diese von höherem Nährwert sind?

Stellen sie sich mal vor, wieviele Mineralstoffe alleine eine Dose Suppe enthalten kann. Schütten wir also künftig die Suppe weg und nehmen die Büchse? Dazu noch eine Umverpackung irgendeiner Käsesorte und schon haben wir wieder ein Kilo mehr auf der Waage?

                                                                        Wir müssen lernen unseren  Umverpackungen endlich mehr Beachtung zu schenken.
Oder vielleicht besser doch nicht?

Nebeneffekt dieser neuen Kalorienlieferanten sind schwere Erkrankungen. Was bei den Tieren, z.B. in den Ozeanen schon lange angekommen ist, hat nun auch die Menschen erreicht. Das Plastik wird zur Seuche. Mir ist allemal eine Plastik, aufgestellt in einem Park, wesentlich lieber, als die kleinen Plastikkügelchen die wohl nun auch den menschlichen Organismus erobern.

Wenn die Menschen sich mit ihren Produkten weiter verseuchen, müssen sie bald als Sondermüll bestattet werden.

Mit diesen Gedanken zum Tage sage ich für heute: „Kölle Alaaf“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s